awv

Deponie Hart

Anlieferungsvorgang

Am Altstoffsammelzentrum

Eingangskontrolle und Verwiegung

Jede Anlieferung wird im Bereich der Brückenwaage im Einfahrtsbereich kontrolliert. Bei Bedarf wird das Eingangsgewicht festgestellt. Alle Lieferanten haben genaue Informationen über Art und Herkunft der Abfälle anzugeben. BürgerInnen aus der Gemeinde Neuhaus müssen die amtliche Bestätigung der Gemeinde Neuhaus mitbringen und beim Personal an der Waage abgeben. Aus Haushalten der Mitgliedsgemeinden des Abfallwirtschaftsverbandes Lavanttal werden fast alle Abfälle angenommen. Ausgenommen sind asbesthältige Abfälle wie Eternitplatten, Hausverkleidungen aus Asbestzement u.ä. Abfälle. Werden derartige Abfälle angeliefert, so kommt es zu einer Annahmeverweigerung.

Abladevorgang

Im Altstoffsammelzentrum wird von einer geschulten Person die Abladestelle zugewiesen. Alle Abfälle sind genau zu trennen.

Nach dem Abladen

Es erfolgt die Rückverwiegung bzw. die Dokumentierung. Welche Abfälle wurden von Person „x“ angeliefert. Kostenpflichtige Abfälle werden umgehend verrechnet.

An der Deponie

Eingangskontrolle und Verwiegung

Jede Anlieferung wird vor dem Abladen kontrolliert und verwogen. Dazu muss jedes Fahrzeug bei der Waage an der Einfahrt in die Deponie Hart anhalten. Die Weiterfahrt ist erst nach der Eingangskontrolle und der Verwiegung gestattet. Der Lieferant hat anzugeben, um welches Material es sich handelt und woher es kommt. Für jede Anlieferung ist eine Abfallinformation lt. Vorgabe der Deponieverordnung auszustellen. (Download Abfallinformationsformular) Das ausgefüllte Formular hat der Lieferant mitzubringen. Für einmalige Anlieferungen von Materialien, die nicht unter Bauschutt und mengenmäßig < 15 t fallen, ist das Formular „Formblatt ABF-15 – Abfallinfo Abfälle kleiner 15t pro Jahr“ auszufüllen und mitzubringen. Bei geplanten Anlieferungen >15 t ist mit der Geschäftsstelle des Abfallwirtschaftsverbandes Lavanttal Kontakt aufzunehmen.

Abladevorgang

Nach der Freigabe durch die Eingangskontrolle wird der Abladeort bekanntgegeben. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.

Nach dem Abladen

Nach dem Abladen der Abfälle wird, das nun leere Fahrzeug, nochmals verwogen, um die angelieferte Müllmenge festzustellen. Es erfolgt die Verrechnung bzw. Ausstellung eines Lieferscheins.